Hochtourenkurs

TourenleiterIn
Daniel Jud
Zus. TourenleiterInnen
Markus Waibel
Datum
10.6.2017-11.6.2017 [Sa-So]
Anmeldung ab
keine Einschränkung
Anmeldeschluss
4.6.2017
Tourencode
H/C/L
Tourengruppe
Sektion
Tourenstatus
Durchgeführt
Tourenwoche
BergführerIn

Tourendetails

Hochtourenkurs für Anfänger und solche, die ihre Hochtourenfähigkeiten auffrischen oder verbessern wollen.
Wir verbringen das Wochenende auf der Seewenhütte und machen von dort aus unsere Ausbildung in Seiltechnik, Steigeisengehen, Klettertechnik.... unter der Leitung von Bergführer Markus Waibel.
Bei gutem Wetter ist am Sonntag eine kleine Übunstour vorgesehen.

Auskunft
Daniel Jud 079/426 24 94
Transportmittel
PW
Reisekosten
Kurskosten 225.00 Fr. für Mittglieder,
Ausrüstung

Wird eine separate Materialliste vor der Tour abgegeben.

Verpflegung
Samstag- und Sonntagmittag aus dem Rucksack.
Unterkunft
Seewenhütte

Tourenbericht Hochtourenkurs 2017 SAC Bodan

Eingefügt durch: Daniel Jud am 15.6.2017 07:46:32, letzte Änderung 15.6.2017 07:46:32

Hochtourenkurs 2017 SAC Bodan

Hochtourenkurs 10./11. Juni rund um die Sewenhütte/UR

Gut informiert und gebreeft sind wir in das Wochenende gestartet. Daniel Jud & Markus Waibel begrüssten uns beim Parkplatz an der Sustenstrasse am Samstag den 10. Juni 2017 um 10.00 Uhr. Nach einer kurzen Vorstellungsrunde und dem Verteilen der zusätzlichen Materialien sind wir in 2 Gruppen zur Hütte aufgebrochen.
Nach einem Verpflegungsstop sind wir im frühen Nachmittag ins Übungsgelände „Fels“ aufgebrochen. Um das Gleichgewicht etwas zu schulen sind wir durch unwegsames Gelände gegangen damit wir uns an die verschieden Untergrund -Situationen gewöhnen konnten. Auf unkomplizierter Weise wurden uns die verschiedenen Knoten & Sicherungsmöglichkeiten beigebracht und in zweier und dreier Teams zugleich auch angewendet. Wir übten das aufsteigen mit „Express“ sowie auch das Sichern mit natürlichen Vorsprüngen und Felsen. Zudem konnten wir uns im Ablassen üben.
Am Sonntagmorgen frisch gestärkt durch einen feinen Zmorge machten wir uns auf den Weg zu einem Restschneefeld. Dort schnallten wir uns die Steigeisen um und übten uns im Gehen mit und ohne Seil. Das Abrutschen im Schneefeld übten wir ausgiebig und freuten uns über die Erfrischung im Schnee. Die Standfestigkeit der T-Sicherung oder Alternativen (Stein, Teeflasche oder auch mit Schnee gefüllte Steigeisensäcke) erstaunten alle Teilnehmer. Der mit wenig Material erstellte Flaschenzug zur Bergung abgerutschter Personen aus Gletscherspalten beeindruckte sehr, er zeigt auf was mit einfachen Mitteln und den richtigen Knoten alles möglich wird.
Als blutige Anfänger haben wir aus den 2 Tagen einen ganzen Rucksack voll mit Grundlagen nachhause genommen. Wir haben die Tage sehr genossen, sei es mit den Kursteilnehmern, den kompetenten Leitern Daniel und Markus sowie auch der Übernachtung auf der Sewenhütte.
Herzlichen Dank.

Yvonne & Michael Preiss

Um einen Tourenbericht zu erstellen, musst du dich einloggen. Wenn du noch kein Benutzerkonto hast, musst du dir zuerst ein Benutzerkonto anlegen.